Chronik

Die Ursprünge des Ober-Mörler Tennisclubs reichen bis in das Jahr 1970 zurück. Damals baute der Kreis an der Mittelpunktschule Ober-Mörlen ein Kleinsportfeld mit Kunststoffbelag für die Schule, das auch von den Ober-Mörler Vereinen genutzt werden sollte. Um der möglichen Absicht anderer Vereine zuvorzukommen, ihr Sportangebot noch um Tennis zu erweitern, gründete der SV 1920 im Jahr 1971 eine Tennisabteilung. v.l.n.r. Joachim Harmsen, Hans-Joachim Meinecke, Klaus Schmidt, Elke Dimitriou, Helmut Maassen, Michael Dimitriou, Norbert Philipp, Harald Ludwig, Rainer Lindemann, Tony Dürauer, Heinz Fritz, Hans-Joachim Blum, Irmgard Flöter, Gerd Flöter. Diese Abteilung hatte bald 90 Mitglieder. Da der Kunststoffplatz noch mit der Schule und zwei Handballvereinen gemeinsam benutzt werden musste, war der Tennissport sehr eingeschränkt. Außerdem waren keine Medenspiele möglich (nur ein Platz plus Übungsfeld). So reifte die Idee, einen eigenständigen Tennisverein zu gründen und in dem neu ausgewiesenen Sportgelände eine großzügige Tennisanlage zu bauen.

Heinz Fritz, Leiter der Tennisabteilung im SV 1920, brachte das Projekt auf den Weg. 1974 erfolgte die Gründung des OMTC e.V. Im gleichen Jahr wurde mit dem Bau von zwei Tennisplätzen begonnen und bis 1981 die Gesamtanlage erstellt. Diese Jahre waren durch die baulichen Herausforderungen geprägt und dadurch, dass jedes Neumitglied 30 Arbeitsstunden auf der Anlage ableisten musste, konnte fast die gesamte Tennisanlage in Eigenleistung erstellt werden.

Heute besitzt der OMTC eine herrliche, moderne und großzügige Tennissportstätte im Grünen.

Einige Daten und Fakten, die das Entstehen des OMTC und seiner Gesamtanlage von den Anfängen bis heute dokumentieren:

20. März 1971Gründung einer Tennisabteilung im Fußballverein SV 1920 Ober-Mörlen.
Sommer 1972Einrichtung von zwei Übungsfeldern
11. April 1973Die Tennisabteilung erhält den Namen "OMTC im SV 1920"
21. Mai 1974Zuteilung des Geländeanteils für den ersten Bauabschnitt (Plätze 1 und 2) durch die Gemeinde Ober-Mörlen.
04. September 1974Gründungsversammlung des "OMTC e.V." im Ober-Mörler Schloss
14. November 1974Eintrag des OMTC in das Registergericht des Amtsgerichts Friedberg als e.V.
ab Dez. 1974Durchführung des 1. Bauabschnitts (Plätze 1 und 2)
14. Februar 1975Zuweisung des Gesamtgeländes (ca. 10.000 qm) durch die Gemeindevertretung
10.+11. Mai 1975Einweihung der Plätze 1 und 2
01. Mai 1976Einweihung der Plätze 3+4 (jetzt 7 und 8)
22. Mai 1977Einweihung der Plätze 5 + 6
Januar 1978Erteilung der Baugenehmigung für das Clubhaus
23. April 1978Grundsteinlegung für das Clubhaus
31. August 1979Einweihung des Clubhauses
ab 27. Oktober 1979Durchführung des 5. Bauabschnitts (Plätze 7+8, jetzt 3+4) und Bau einer Übungswand
31. Mai 1981Einweihung der Tennis-Gesamtanlage
Frühj. 1990Clubhauserneuerung, insbesondere Umgestaltung des Clubraumes.
Frühj. 1993Renovierung der Küche
Frühj. 1994Umbau und Renovierung der Wirtschaftsräume und der Duschen
Frühj. 1995Neubau einer Zuschauertribüne an Platz 7 in Eigenleistung
Frühj./Sommer 1996Neubau einer stationären Kleinfeld-Tennisanlage
Frühj. 1997Ausbau des Kinderspielplatzes
Frühj. 1999Renovierung des Clubhauses innen und außen
Frühj. 2002Erneuerung der Übungswand
Sommer 2002Teilweise Erneuerung des Kinderspielplatzes (Sandkasten)
Frühj. 2005Kompletter Umbau, Um- und Neugestaltung der Terrasse mit Erneuerung der Zäune an Platz 7+8