Bericht des Sportwartes zur Hauptversammlung des OMTC vom 03.04.2009

( Info: nicht wortgetreu )

Liebe Mitglieder und Tennisfreunde,
Ich möchte jetzt etwas über die Mannschaften aus dem Aktiven- und Alterklassenbereich zu den Jahren 2008 und 2009 sagen:

Aus unserer Königsklasse, sprich der Hessenliga, sind die 1. Damen, nachdem nach allen abgelaufenen Fristen unerwartet die Nummer Eins der Damen für die Saison nicht antreten würde, abgestiegen - alle Spielerinnen mussten aufrücken, somit wurde die Aufgabe ungleich schwerer, aber trotz allem Aufwand, der betrieben wurde, und auch besonders unter Mithilfe von Madeline Bosnjak, die sich mit Ihren 13 Jahren in der höchsten Klasse in Hessen, mit nur einem verlorenen Einzel, das Spielergebnis der gesamten Mannschaft anführt, gab es keine Chance die Klasse zu halten, insbesondere auch dadurch, da gleich drei Mannschaften abgestiegen sind. 

Weiterlesen: Bericht des Sportwartes zur Hauptversammlung des OMTC vom 03.04.2009

Hessische Meisterschaften der Damen

Bei den hessischen Hallenmeisterschaften der Damen und Herren im Landesleistungszentrum Offenbach (13.-15.2.) kämpfte Hessens Tennis-Elite um den Sieg. In der Damen-Konkurrenz traten u.a. Titelverteidigerin Laura Heckler (TC Bad Homburg) und die neue hessische Jugendmeisterin Kim Berghaus (TGS Bieber) an.

Mit dabei war auch unsere Madeline Bosnjak, die sich in der ersten Begegnung gegen Madeline Dax vom TV Buchschlag mit 6:4 und 7:6 erfolgreich durchsetzte. In der zweiten Runde verlor sie jedoch gegen die an 2 gesetzte Carla Lindlar vom TC Seeheim mit 5:7 und 3:6. Kein Problem für die dreizehnjährige Madeline, denn sie steht erst am Anfang ihrer Tennislaufbahn. Alle Ergebnisse sind zu finden unter www.htv-tennis.de.  

Verstärkung für den Durchmarsch

Rolf Knihs und Dietrich Krausse stoßen zum Herren 60-Team des OMTC

Was wäre der Ober-Mörler Tennisclub ohne die Herren 60? Nicht nur auf den Sandplätzen eins bis acht sah man die Routiniers eifrig trainieren, auch am beliebten „Platz neun“ hatten sie ihren Stammplatz und waren immer guter Laune. Eine durchaus empfehlenswerte „Taktik“, zumal der Erfolg nicht ausblieb: nachdem 2007 in der Medenrunde „nur“ der zweite Platz belegt werden konnte, gab es im Jahr 2008 nämlich mit Platz eins in der Endabrechnung (12:0 Punkte, 102:24 Matchpunkte) einen grandiosen Durchmarsch – gleichbedeutend mit dem qualitativen Sprung in die Gruppenliga.

Von entscheidender Bedeutung für den gelungenen Coup: Rainer Lindemann, Hans-Joachim Meinecke und Wolfgang Herrmann haben kein einziges Match abgegeben.

Damit 2009 der „Aufstieg in die Verbandsliga“ als realistisches Ziel ins Auge gefasst werden kann, beginnt das Training am 14. März in der Ober-Mörler Tennishalle, und zwar mit den Verstärkungen Rolf (Pilo) Knihs und Dietrich Krausse. Dass auch vor der Medenrunde 2009 nicht nur Aufschlag und Volley geübt, sondern auch die markanten Sprüche und Lieder der 60er zum Besten gegeben werden, gilt als sicher.